den KaukasusKirgisistanTibet und BhutanNepalVietnamLaosKambodschaMadagaskarÄthiopienden Sudanden SüdsudanKeniaUgandaTansaniaSambiaNamibiaBotswanaSüdafrika, Lesotho und SwasilandBrasilienVenezuelaBolivienPeruEcuadordie Galapagos InselnCosta RicaHondurasGuatemalaKolumbienPatagonien
shows while page is loading
Erlebnis Tibet - Tour auf das Dach der Welt: Himalaya-Überquerung
  • Basisinformationen
  • Detailprogramm
  • Leistungen / Hinweise
  • Route

Basisinformationen

Dauer: 8 Tage
ab/bis: Kathmandu
Preis(e): 

ab 2.150 EUR pro Person

aktuell nicht durchführbar!

  • Auf dem Landweg von Kathmandu nach Lhasa durch eine atemberaubende Landschaft am Rande der Himalaya Hauptkette 

  • Besuch der tibetischen Klöster Tashilhunpo in Shigatse (Sitz des Panchen Lama) und Phalkor in Gyantse sowie der berühmten Khumbum Stupa

  • Besichtigungen in Lhasa mit dem weltberühmten Potala Palast, der Klöster Jokhang, Drepung, Sera und dem Barkor Markt 

  • zum Sommerpalast des Dalai Lama, Norbu Linka 

  • Panoramaflug Lhasa – Kathmandu vorbei an Mt. Everest und Manaslu 

  • garantierte private Durchführung in kleiner Gruppe ab 2 Personen

 

Reiseverlauf-Beispiel

1. Tag: Kathmandu – Zhangmu (2300m) – 125km
Fahrt von Kathmandu, dem „Tor zu Tibet“, nach Kodari. Erledigung der Grenzformalitäten. Übernachtung im Gästehaus in Zhangmu.

2. Tag: Zhangmu – Xegar (4350m) – 250km
Von Zhangmu geht es über die Pässe Nyalam La (3800m) und Lalung La (5050m). Während der Fahrt hat man eine phantastische Aussicht auf die Hauptkette des Himalaya mit dem Mt. Everest als höchstem Berg der Welt.

3. Tag: Xegar – Shigatse (3900m) – 250km
Nach ca. 8 Std. Fahrt erreichen Sie Shigatse, die zweitgrößte Stadt Tibets (3900m), mit einer Geschichte von über 500 Jahren. In der Nähe ragen fünf Achttausender und sieben weitere Gipfel mit einer Höhe von über 7000 Metern empor.

4. Tag: Shigatse – Gyantse (3900m) – 90km
Am Morgen besuchen Sie das Kloster Tashilhunpo, mit dem Sitz des Panchen Lama und den Markt in Shigatse. Am Nachmittag Weiterfahrt nach Gyantse mit Besuch des Phalkor Klosters und der berühmten Khumbum Stupa.

5. Tag: Gyantse – Lhasa (3650m) – 260km
Die Fahrt nach Lhasa dauert ca. 8 Stunden, über zwei hohe Pässe, den Karola La (5010m) und den Kambala La (4794m). Anschließend entlang des wunderschönen Yandruk Tso (See) nach Lhasa.

6. Tag: Lhasa (3650m)
Lhasa, die Hauptstadt des Autonomen Gebietes von Tibet, ist eine der ältesten historischen Kulturstädte mit einem Reichtum an Kulturdenkmälern. Sie zählt zu den höchstgelegenen Städte der Welt. Besichtigung der Stadt mit dem weltberühmten Potala Palast, dem eindrucksvollsten Baudenkmal Tibets. Anschließend Besuch des Jokhang Klosters, das eine berühmte juwelenbesetzte Buddhastatue enthält und des Barkor Markts.

7. Tag: Lhasa (3650m)
Besuch der Klöster Drepung und Sera. Im Westen der Stadt findet man den Norbu Linka, den Juwelenpalast, welcher seit dem 18. Jahrhundert als Sommerresidenz des Dalai Lamas diente.

8. Tag: Lhasa - Kathmandu
Fahrt zum Flughafen Gonggar. Der Flug von Lhasa nach Kathmandu zählt zu den aufregendsten der Welt. Gleich acht der 14 Achttausender des Himalaya hat man im Blick, darunter auch den Mount Everest, sowie die wilde Hochebene mit tiefblauen Seen. Rückflug oder Anschlussprogramm in Nepal.

Eingeschlossene Leistungen

• Überlandfahrten im geländegängigen Fahrzeug
• Übernachtungen in Gästehäusern und in Lhasa im Hotel
• Besichtigungen mit Eintrittsgebühren
• Flug Lhasa – Kathmandu inkl. Flughafengebühr
• englischspr. Reiseleitung
• Visagebühren für Tibet

Hinweise

Mindestteilnehmeranzahl:
ab 3 Personen (garantierte private Durchführung in kleiner Gruppe)

Neben der großen Anstrengung aufgrund der Höhe, die dem Reisenden eine gute Kondition abverlangt, sollte man sich außerhalb Lhasa auf einfache Unterkünfte einstellen. Das Nahrungsmittelangebot in den Restaurants außerhalb von Lhasa glänzt meist nicht durch Vielfältigkeit. Wer sich schon vor der Reise auf diese Zustände einstellt, den erwartet ein außergewöhnliches Reiseerlebnis. Sollten aufgrund unvorhergesehener Naturereignisse wie z. B. Bergstürze, Straßen versperrt sein, gehen die Extrakosten zu Lasten der Teilnehmer.
 
Abfahrtstermine: täglich (April - Ende Oktober)
Je nach Verfügbarkeit kann die Tour auch mit dem Flug nach Lhasa beginnen. Der Tagesablauf würde sich dementsprechend verändern!

1. Tag: Kathmandu – Zhangmu (2300 m) – 125 km

2. Tag: Zhangmu – Xegar (4350 m) – 250 km

3. Tag: Xegar – Shigatse (3900 m) – 250 km

4. Tag: Shigatse – Gyantse (3900 m) – 90 km

5. Tag: Gyantse – Lhasa (3650 m) – 260 km

6. Tag: Lhasa (3650 m)

7. Tag: Lhasa (3650 m)

8. Tag: Gonggar - Kathmandu

 

 

 

 

 

 

Impressionen