den KaukasusKirgisistanTibet und BhutanNepalVietnamLaosKambodschaMadagaskarÄthiopienden Sudanden SüdsudanKeniaUgandaTansaniaSambiaNamibiaBotswanaSüdafrika, Lesotho und SwasilandBrasilienVenezuelaBolivienPeruEcuadordie Galapagos InselnCosta RicaHondurasGuatemalaKolumbienPatagonien
shows while page is loading
Selbstfahrerreise von Maskat bis Salalah: Rundreise
  • Basisinformationen
  • Detailprogramm
  • Leistungen / Hinweise
  • Route

Basisinformationen

Dauer: 13 Tage
ab/bis: ab Maskat / bis Salalah
Preis(e): 

ab 2.200 EUR pro Person (2 Personen)

ab 1.700 EUR pro Person (4 Personen)

  • Erkunden Sie auf eigene Faust das Märchenland Oman auf einer Selbstfahrer-Reise von Maskat bis nach Salalah

  • Fahrt durch die einzigartige Bergwelt, über Sanddünen und entlang der einsamen Küste bis zur Weihrauchhaupststadt Salalah

  • 2-tägiger Aufenthalt auf der Insel Masira abseits der Touristenpfade 

  • Selbstfahrer Touren werden sorgfältig in Zusammenarbeit mit unserem deutschsprachigen Partner im Oman ausgearbeitet

 

Reiseverlauf-Beispiel

1. Tag: Maskat
Am Flughafen werden Sie von einem Repräsentanten unserer Agentur empfangen. Fahrt zum Hotel. Übernachtung in Maskat.

2. Tag: Stadtbesichtigung Maskat
Nach dem Frühstück treffen Sie Ihren Guide in der Lobby des Hotels. Auf einer halbtägigen Stadtrundfahrt lernen Sie die Hauptstadt kennen und erfahren zudem viel über Land und Leute. Sie besuchen die Große Moschee, den alten Souk in Muttrah und das interaktive Stadtmuseum Bait Al Baranda. Fotostopps machen Sie bei der Königlichen Oper und in der Altstadt, wo Sie auch einen kurzen Spaziergang zum Arbeitspalast des Sultans und zu den alten portugiesischen Festungen Jalali und Mirani machen. Danach Rückkehr ins Hotel und Zeit zur freien Verfügung. Gegen Abend besucht Sie ein Repräsentant unserer Agentur und übergibt Ihnen Ihren Mietwagen. Ausführlich werden Sie über den geplanten Streckenverlauf, die Verkehrsregeln und andere nützliche Dinge informiert, die man wissen sollte, wenn man im Oman mit dem Geländewagen unterwegs ist. Sie erhalten neben einer Landkarte auch ein GPS mit den wichtigsten Koordinaten für Ihre Strecke und ein Mobiltelefon mit omanischer Sim-Karte. Im Fahrzeug befindet sich eine Kühlbox, die mit Wasser und Erfrischungsgetränken befüllt ist. Übernachtung in Maskat.

3. Tag: Maskat – Barka – Nakhl - Wadi Bani Awf - Jebel Shams (280km)
Die erste Etappe führt Sie in die grüne Küstenregion, die Al Batinah. In Barka können Sie den Fischmarkt am Strand besuchen, bevor es weiter nach Nakhl geht. In Nakhl können Sie die liebevoll restaurierte Festung, die schon von weitem sichtbar auf einem Felsvorsprung erbaut ist, besichtigen. Unweit davon befindet sich eine kleine Oase, wo Sie im Schatten der Dattelhaine und der dramatischen Kulisse der Hajar-Berge, die heißen Quellen von Ain Thowarah besuchen können. Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie eine Schotterstraße, die Sie in das Wadi Bani Awf führt. Sie erleben die einmalige Landschaft mit ihren grünen Gärten, kleinen Seen und steil aufragenden Bergformationen. Unterwegs können Sie die Dörfer Bilat Sait und die Bergoase Misfat erkunden. In Al Hamra, bekannt für seine alten Lehmbauten, lohnt der Besuch des Bait Safah, wo sie im Haus einer ansässigen Familie mehr über traditionelles omanisches Handwerk erfahren. Auf einem Hochplateau am Jebel Shams, dem höchsten Berg des Landes, haben Sie  einen tollen Ausblick in den Grand Canyon – ein spektakuläres geologisches Zeitfenster. Abendessen und Übernachtung im Berghotel

4. Tag: Jebel Shams – Jabrin – Bahla - Nizwa (120km)
Heute haben Sie die Möglichkeit, eine Wanderung in der Bergwelt des Jebel Shams zu unternehmen (Balkony Walk). Die Länge der Wanderung bestimmen Sie. Die vollständige Wanderstrecke beträgt etwa 4 Stunden, erfordert normale Kondition und Trittsicherheit. Danach Fahrt in die Talebene und weiter nach Jabrin, wo Sie den Wohnpalast des Imams aus dem 17. Jahrhundert besichtigen können. In Bahla können Sie bei der Festung (UNESCO-Weltkulturerbe) einen Stopp einlegen. Sie erreichen Nizwa, einst die Hauptstadt des Sultanats. Übernachtung in Nizwa.

5. Tag: Nizwa - Birkat Al Mawz - Jebel Akhdar (80km)
In Nizwa besuchen die die Souks und können den Rundturm der Festung erklimmen, der einen Panoramablick über die Oase bietet. Via Birkat Al Mawz, wo Sie einen kleinen Spaziergang durch die Dattelplantagen machen können, fahren Sie hinauf zum Jebel Akhdar. Der Berg ist berühmt für seine Terrassenfelder, wo neben Früchten wie Aprikosen, vor allem auch Rosen angebaut werden - Grundlage für die Herstellung des im Oman äußerst beliebten Rosenwassers. Eine Wanderung durch die Gärten ist zu empfehlen. Dabei ist Trittsicherheit erforderlich. Abendessen und Übernachtung im Berghotel.

6. Tag: Jebel Akhdar - Wadi Bani Khalid - Wahiba-Wüste (120km)
Fahrt hinunter in der Ebene in Richtung der Wahiba Sands, einer 15.000km² großen Sandwüste, die sich durch die Region Al Sharqiah bis zum Indischen Ozean erstreckt. Unterwegs machen Sie einen Fotostopp bei den alten Wachtürmen in Al Mudayrib und können das immergrüne Wadi Bani Khalid besuchen. Mit seinen natürlichen Wasserbecken gilt es als eines der schönsten Wadis des Oman und lädt zum verweilen und baden ein. Bevor Sie sich in die Wüste begeben, treffen Sie Ihren Beduinenführer, der Sie sicher durch die Dünen geleitet. Ein besonderes Erlebnis erwartet Sie. Sie lernen beim Besuch einer Beduinenfamilie, die Ihre Gastgeber für den heutigen Tag ist, deren Alltag kennen und werden auch mit einem traditionellen Abendessen bewirtet. Übernachtung im Zelt bei einer Beduinenfamilie.

7. Tag: Wahiba-Wüste – Sur – Ras Al Hadd (220km)
Weiter geht die Fahrt nach Sur, einer Küstenstadt, die seit jeher überregional bekannt für den Bau der traditionellen omanischen Holzschiffe ist. Sie könne eine Werft, wo auch heute noch Dhaus in alter Bauweise gefertigt werden, besuchen. Weiter geht es zum Ras Al Hadd, dem östlichsten Zipfel des Omans, wo das Arabische Meer und der Golf von Oman aufeinandertreffen. Am Abend kurze Fahrt zum Ras Al Jinz. Hier treffen Sie einen der Ranger und können mit etwas Glück Meeresschildkröten am Strand sichten. Aendessen und Übernachtung in einem Resort.

8. Tag: Ras Al Hadd – Insel Masira (280km)
Fahrt entlang der Küste Richtung Süden vorbei an einsamen Stränden nach Shinah. Hier setzten Sie vom Hafen mit der Autofähre auf Masira, der größten Insel des Omans, über. Übernachtung in einem Resort.

9. Tag: Insel Masira
Masira ist mit seiner unberührten Natur ein Paradies für Naturliebhaber. Die Insel ist im Winter ein beliebter Platz für Zugvögel. Entdecken Sie auf einer Rundfahrt unberührte Strände und kleine Dörfer.

10. Tag: Insel Masira - Duqm (320km)
Von Masira setzen Sie wieder mit der Fähre aufs Festland über und fahren via Al Khaluf bis nach Duqm. Unterwegs machen Sie öfter einen Stopp, um die spektakuläre Landschaft zu genießen und versteinerte Sanddünen zu bewundern. Duqm hat sich binnen weniger Jahre von einem kleinen Fischerort zu einem der bedeutendsten Häfen des Landes entwickelt. Übernachtung in Duqm.

11. Tag: Duqm - Wadi Shuwaymiyah (450km)
Fahrt via Juwayrah weiter zum malerischen Wadi Shuwayamiyah. Unterwegs sehen Sie die sogenannte pinkfarbene Lagune bei Al Khalil. Die riesigen Schluchten des Wadis beeindrucken mit ihren beinahe senkrecht nach oben ragenden, weißen Kalksteinfelsen. Möglichkeit zum Baden in einem der Süßwasserbecken des Wadis. Übernachtung im Wadi Shuwaymiyah.

12. Tag: Wadi Shuwaymiyah – Salalah (280km)
Heute erreichen Sie Ihr Ziel Salalah, bis 1970 Sitz des Sultans von Oman. Entlang der Küste via Hassik erreichen Sie östlich von Salalah die Hafenstadt Mirbat. Hier können Sie die für den Dhofar typischen alten Handelshäuser sehen. Nicht weit entfernt der Lagune Khor Rori können Sie die Ruinen des antiken Weihrauchhafens Samhuram besuchen. Sie machen eine kurze Fahrt auf den Jebel Qara, um die großartige Aussicht über die Ebene von Salalah zu genießen. Rückgabe des Mietwagens im Hotel in Salalah.

13. Tag: Salalah
Transfer zum Flughafen oder Anschlussprogramm.

Eingeschlossene Leistungen

    • Flughafen Transfers bei Ankunft in Muskat und Abflug in Salalah
    • private halbtägige Stadtrundfahrt in Maskat mit englischspr. Guide
    • Allradfahrzeug (Toyota Land Cruiser oder ähnlich), inkl. Lieferung & Abholung im Hotel
    • Unbegrenzte Freikilometer und Vollkasko Versicherung
    • Self-drive Kit: GPS, Handy mit lokaler SIM-Karte, Landkarte, Kühlbox, ausführliches Briefing
    • Wüstentransfers mit einem Beduinen- Guide
    • 12 Übernachtungen während der Rundreise in landestypischen Hotels/Resorts im DZ inkl. Frühstück, 4 x Abendessen Tag 3, 5, 6, 7

    Hinweise

    Mindestteilnehmeranzahl: 
    2 Personen

     
     

     

     

     

    1. Tag: Maskat

    2. Tag: Stadtrundfahrt in Maskat

    3. Tag: Maskat – Jebal Shams

    4. Tag: Jebal Shams (Balcony Walk) - Nizwa

    5. Tag: Nizwa – Jebal Akhdar (Wanderung Rosengärten)

    6. Tag: Jebal Akhdar - Wadi Bani Khalid – Wahiba Sands (Wüste)

    7. Tag: Wahiba Sands – Ras Al Hadd

    8. Tag: Ras Al Hadd – Insel Masira

    9. Tag: Insel Masira

    10. Tag: Insel Masira - Duqm

    11. Tag: Duqum - Wadi Shuwaymiyah

    12. Tag: Wadi Shuwaymiyah - Salalah

    13. Tag: Salalah

    Impressionen