den KaukasusKirgisistanTibet und BhutanNepalVietnamLaosKambodschaMadagaskarÄthiopienden Sudanden SüdsudanKeniaUgandaTansaniaSambiaNamibiaBotswanaSüdafrika, Lesotho und SwasilandBrasilienVenezuelaBolivienPeruEcuadordie Galapagos InselnCosta RicaHondurasGuatemalaKolumbienPatagonien
shows while page is loading
Abenteuer Uganda & Ruanda: 14-tägige Privatreise
  • Basisinformationen
  • Detailprogramm
  • Leistungen / Hinweise
  • Route

Basisinformationen

Dauer: 14 Tage
ab/bis: Entebbe/Kigali
Preis(e): 

ab 4.450 EUR pro Person bei 2 Personen

ab 3.500 EUR pro Person bei 4 Personen

zzgl. 600 USD pro Person für das Gorilla Permit

zzgl. 150 USD pro Person für das Schimpansen Permit

  • 14-tägige private Abenteuerreise zu den Höhepunkten Ugandas und Abschluss in Ruanda 

  • Erlebnis der Nilquelle bei Jinja

  • Gorilla-Trekking im Bwindi Nationalpark und Schimpansentrekking im Kibale Nationalpark

  • Ausgiebige private Pirschfahrten im Murchison Falls Nationalpark und im Queen Elisabeth Nationalpark

  • Bootsafaris auf dem Nil im Murchison Falls Nationalpark und auf dem Kazinga Kanal im Queen Elisabeth Nationalpark

  • Trekking im "Parc National des Volcans" auf der Suche nach Goldmeerkatzen

  • Aufenthalt am Kivu See

Routenverlauf-Beispiel

1. Tag: Ankunft Entebbe (Uganda)
Empfang am Flughafen Entebbe und Transfer zur Unterkunft. 

2. Tag: Entebbe - Kampala – Jinja
Fahrt durch die Hauptstadt Kampala nach Jinja. Die Kleinstadt liegt am Austritt des Nils aus dem Victoriasees, der eigentlichen Nilquelle. Von hier aus tritt er seine etwa  6500km lange Reise ins Mittelmeer an. Bootsfahrt zur Quelle des Nils und Besuch des Andenkens von Mahatma Ghandi, wo seine Asche verstreut wurde.

3. Tag: Jinja
Am Morgen startet Ihr Abenteuer mit dem "White Water Rafting" über die weltberühmten Stromschnellen des Nil Flusses. Alternativ können Sie auch zwischen unzähligen anderen Aktivitäten wählen, die in Jinja möglich sind.  

4. Tag: Jinja - Ziwa-Nashorn Schutzgebiet - Murchison Falls Nationalpark
Fahrt durch zahlreiche Dörfer und buschige Landschaft zum Murchison Falls Nationalpark. Der Park zählt zu den schönsten Wildreservaten Ugandas und ist berühmt für seine einzigartigen Nilwasserfälle, die sich durch eine enge Schlucht zwängen. Der Weiße Nil fließt durch den Nationalpark und teilt diesen in zwei Hälften. Auf dem Weg Besuch des Ziwa-Nashorn Schutzgebiet. Das Ziel von Ziwa ist es, die in freier Wildbahn ausgestorbenen Breitmaulnashörner wieder in ihrem ursprünglichen Lebensraum in Uganda anzusiedeln.

5. Tag: Murchison Falls Nationalpark    
Am Morgen unternehmen Sie eine ausgiebige Pirschfahrt im Nationalpark. Große Herden von Elefanten, Ugandakobs, Wasserbüffeln, Rothschildgiraffen, unterschiedliche Antilopenarten, Löwen und Schuhschnabelstörche beheimatet der Park. Eindrucksvoll sind u.a. die riesigen Nilkrokodile und großen Nilpferdherden. Elefanten, die am Ufer zur Tränke kommen, bilden eine prächtige Kulisse, die Sie während einer spektakulären Boot-Safari zu den beeindruckenden Murchison Wasserfällen am Ufer des Nils bestaunen können.

6. Tag: Murchison Falls Nationalpark - Fort Portal 
Längere Fahrt mit phantastischen Aussichten entlang des Albert Sees in das Hochland um Hoima durch kleinbäuerliche Anbaugebiete nach Fort Portal am Fuße des Ruwenzori-Gebirges. Sie gelangen nun in eines der großen Regenwaldgebiete Ugandas.

7. Tag: Fort Portal (Schimpansen Trekking Kibale Nationalpark)       
Im Kibale Bergregenwald, dem zugänglichsten der großen Regenwälder Ugandas, begeben Sie sich am Morgen auf Schimpansen-Trekking. In Begleitung eines einheimischen Guides, der die bevorzugten Futter- und Schlafplätze der Schimpansen kennt, begeben Sie sich in einer Kleingruppe auf die Pirsch. Am Nachmittag begeben Sie sich auf eine Wanderung im Sumpfgebebiet des Bigodi-Wetland-Reservats, um u.a. die vielen Vogel- und Affenarten zu sichten.

8. Tag: Fort Portal - Queen Elisabeth Nationalpark
Fahrt entlang des mächtigen Ruwenzori-Gebirges zum Queen Elisabeth Nationalpark. Der Namen des Nationalparks wurde anlässlich eines Besuchs der englischen Königin im Jahre 1954 benannt. Der Nationalpark gehört mit seiner außergewöhnlich vielfältigen Fauna zu den interessantesten Parks ganz Afrikas. Offene Savanne, Regenwald, dichte Papyrussümpfe, eine eindrucksvolle Kraterlandschaft und die Weite des Edward-Sees machen diesen Park zu einem besonderen Erlebnis. Schon auf der Fahrt zu Ihrer Unterkunft entdecken Sie wahrscheinlich Elefanten, Büffel und viele Antilopenarten.

9. Tag: Queen Elisabeth Nationalpark  
Heute begeben Sie sich auf ausgiebige Pirschfahrten und Erkundungen innerhalb des Queen Elisabeth Nationalparks. Fast 100 Säugetierarten und nicht weniger als 600 Vogelarten versprechen großartige Safari-Erlebnisse. In der offenen Savanne sehen Sie Uganda-Kobs, Buschböcken, Topis und Elefanten. Hier lassen sich auch am besten Löwen beobachten. Bei einer Boot-Safari auf dem Kazinga-Kanal sehen Sie die wahrscheinlich größten Nilperdpopulationen Afrikas, Elefanten, Büffel, Antilopen, Krokodile und Nil-Warane.

10. Tag: Queen Elisabeth Nationalpark -  Bwindi Nationalpark
Fahrt zum Bwindi Impenetrable Forest National Park, UNESCO Welterbe und eine der reichsten biologischen und botanischen Regionen dieser Welt. Der Wald überzieht eine Gesamtfläche von 331km2 am südwestlichen Ende vom westlichen Rift Valley. Bwindi‘s meist geehrte Spezies sind die hier wildlebenden Berggorillas. 

11. Tag: Bwindi Nationalpark (Gorilla Trekking)
Am Morgen beginnt nach Einweisung durch Ranger das Trekking zu einer der habituierten Gorillagruppen. Etwa 400 Berggorillas leben im Bwindi Impenetrable Forest National Park und 40 weitere in anderen Schutzgebieten in Uganda. Der Rest der ca. 800 Berggorillas leben in den Virunga Vulkanen, die sich von Uganda bis nach Ruanda und dem Kongo erstrecken. Unter den 28 Gorillagruppen gibt es 6 Gruppen (jeweils zwischen 5 und 20 Mitglieder), die an Menschen gewöhnt. Die einzelnen Gruppen werden von einem bis zu 2m großen und etwa 200kg schweren „Silberrücken“ geführt. Der Weg in die Reviere der Gorillas führt z.T. durch dichten Dschungel und kann daher recht beschwerlich sein. Die direkte Begegnung mit den sanften Riesen stellt den Höhepunkt der Reise dar und wird Sie tief bewegen. Ist die Gorillagruppe erreicht, haben Sie eine Stunde Zeit, um ausgiebig zu fotografieren oder einfach nur das Leben in der Gorillafamilie zu beobachten.

12. Tag: Bwindi Nationalpark – Parc National des Volcans (Ruanda)   
Fahrt in das Land der Tausend Hügel Ruanda mit spektakulären Ausblicken auf die ca. 4.000 Meter hohen Vulkane. Hierbei spüren Sie den Wechsel vom chaotischen Uganda zum verglichen sehr organisiertem Ruanda. Übernachtung in der Nähe des Parc National des Volcans, wo Diane Fossey ihre berühmten Feldstudien über Berggorillas durchführte.

13. Tag: Parc National des Volcans (Golden Monkey Trekking) – Gisenyi am Kivu See
Am Morgen Trekking im Parc National des Volcans auf der Suche nach den vom Aussterben bedrohten Goldmeerkatzen. Anschließend Fahrt nach Gisenyi am Kivu-See. Der tiefblaue See ist in etwa so groß wie Luxemburg und bietet eine erstaunliche Schönheit, wo unberührte Strände und das glitzernde Wasser zusammenkommen.

14. Tag: Gisenyi am Kivu-See - Kigali – Rückflug oder Anschlussprogramm
Besuch einer Fischergemeinde am Kivu-See. Anschließend Fahrt in die Hauptstadt Ruandas. Erkundungstour von Kigali und Transfer zum Flughafen. Rückflug oder Anschlussprogramm.

Eingeschlossene Leistungen

• private Rundreise gemäß Programm
• Alle Nationalparkeintritts- und Trekkinggebühren
• Übernachtungen in den speziell ausgesuchten Lodges im  Doppelzimmer
• Vollverpflegung während der Safari
• englischspr. Driverguide mit speziellem Safari-Fahrzeug
• örtliche, wechselnde englischspr. Guides beim Trekking

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl:
Individuelle private Safari ab 2 Personen

Achtung: Anmeldung spätestens 3 Monate vor Reisebeginn.

Es besteht trotz sehr hoher Wahrscheinlichkeit keine Garantie, dass Gorillas oder Schimpansen gesichtet werden.

Bei der aufgeführten Reise handelt es sich um einen Programmvorschlag. Gern erstellen wir Ihnen einen nach Ihren Wünschen abgestimmten Reiseverlauf und integrieren Flüge sowie Transfers.

1. Tag: Ankunft Entebbe (Uganda)

2. Tag: Entebbe - Kampala – Jinja

3. Tag: Jinja

4. Tag: Jinja - Ziwa-Nashorn Schutzgebiet - Murchison Falls Nationalpark

5. Tag: Murchison Falls Nationalpark    

6. Tag: Murchison Falls Nationalpark - Fort Portal 

7. Tag: Fort Portal (Schimpansen Trekking Kibale Nationalpark)       

8. Tag: Fort Portal - Queen Elisabeth Nationalpark

9. Tag: Queen Elisabeth Nationalpark  

10. Tag: Queen Elisabeth Nationalpark -  Bwindi Nationalpark

11. Tag: Bwindi Nationalpark (Gorilla Trekking)

12. Tag: Bwindi Nationalpark – Parc National des Volcans (Ruanda)   

13. Tag: Parc National des Volcans (Golden Monkey Trekking) – Gisenyi am Kivu See

14. Tag: Gisenyi am Kivu-See - Kigali

Impressionen