den KaukasusKirgisistanTibet und BhutanNepalVietnamLaosKambodschaMadagaskarÄthiopienden Sudanden SüdsudanKeniaUgandaTansaniaSambiaNamibiaBotswanaSüdafrika, Lesotho und SwasilandBrasilienVenezuelaBolivienPeruEcuadordie Galapagos InselnCosta RicaHondurasGuatemalaKolumbienPatagonien
shows while page is loading
Große Annapurna Umrundung: Hüttentrekking
  • Basisinformationen
  • Detailprogramm
  • Leistungen / Hinweise
  • Route

Basisinformationen

Dauer: 24 Tage
ab/bis: Kathmandu
Preis(e): 

ab 2.200 EUR pro Person

  • 19-tägige Trekkingtour im Annapurna- Nationalpark zwischen Kali Gandaki und Marsyandi-Tal mit beeindruckenden Aussichten auf die berühmten Achttausender Manaslu (8163m), Annapurna (8091m), Dhaulagiri (8167m) sowie dem Bilderbuchberg Machhapuchare (6997m)

  • faszinierende Wanderung durch unterschiedliche Klima- und Vegetationszonen mit Überquerung des Thorong Pass (5416m)

  • Besichtigung des berühmten Pilgerorts Muktinath

  • 4-tägiger Aufenthalt im Tal von Kathmandu mit Besichtigungen der Palastanlagen, der größten Stupa Nepals und dem bedeutendsten Hindu-Heiligtum von Pashupatinath

 

Reiseverlauf-Beispiel

1. Tag: Kathmandu
Ankunft in Kathmandu, Transfer zum Hotel (3 Nächte) und abends Einführung in die Trekking Tour.

2. Tag: Kathmandu
Morgens Besichtigung von Patan, eine alte Königsstadt im Kathmandu Tal, die nur durch den heiligen Fluss Bagmati von Kathmandu getrennt ist. Nachmittags Besuch der Altstadt von Kathmandu und zum Abschluss Besichtigung der Swayambunath-Stupa mit einem herrlichen Blick über das gesamte Kathmandu Tal.

3. Tag: Kathmandu / Bhaktapur
Vormittags Besichtigung von Pashupatinath, dem bedeutendsten Hinduheiligtum, das von Pilgern aus dem gesamten indischen Subkontinent besucht wird, und Bodhnath, dem bedeutendsten Heiligtum der Buddhisten. Die Stupa ist eine der ältesten und größten im buddhistischen Asien. Mittagessen in Bhaktapur und anschließend Besichtigung der alten Königsstadt, die in den letzten Jahren zur alten Schönheit restauriert wurde.

4. Tag: Kathmandu - Besi Sahar (820m)
Fahrt mit dem Bus Richtung Pokhara ins Annapurna Gebiet bis zum Marktort Besi Sahar, dem Ausgangspunkt der Trekkingtour. Übernachtung am Marsyangdi-River in einer Lodge.

5. Tag: Besi Sahar – Ngadi (930m)
Subtropische Vegetation beeindruckt auf der ersten Trekkingetappe. In stetem Auf und Ab geht es nordwärts im Tal des Marsyangdi über einige Hängebrücken zur Lodge bei Ngadi, 890m. Gehzeit gut 5 Stunden.

6. Tag: Ngadi – Jagat (1320m)
Auf einer stabilen Hängebrücke queren Sie den Ngadi Khola und steigen bis Bahudanda (1310m) auf. Erste Ausblicke auf Manaslu (8163m) und Himalchuli (7892m). Ein herrlicher Felsenweg führt Sie wieder hinab zur Schlucht. Anschließend Aufstieg nach Jagat, Übernachtung in einer Lodge. Gehzeit rund 6 Stunden.

7. Tag: Jagat – Dharapani (1943m)
Sie verlassen nun die Region der Reisfelder und somit auch das Verbreitungsgebiet hinduistischer Völker und gelangen in die Region der Buddhisten, welches am Wegesrand durch Manimauern manifestiert wird. Der Weg zwängt sich durch die Schlucht und mündet in einer Hochebene, wo man bald darauf zu Füßen eines großen Wasserfalls auf die Ortschaft Tal stößt, die wohl schönste Ansiedlung auf dem Weg zum Thorong La. Weiter geht’s Richtung Norden bis nach Dharapani. Gehzeit: 5-6 Stunden.

8. Tag: Dharapani – Chame (2713m)
Aufwärts geht es durch aufgelockerten Wald und Hirsefelder. Tiefe Schluchten und idyllische Talböden wechseln sich ab. Phantastische Ausblicke auf den Lamjung-Himal im Westen und auf die Nordostflanke des Manaslu. Nach ca. 6 Stunden reiner Gehzeit erreichen Sie Chame und übernachten in einer Lodge.

9. Tag: Chame – Pisang (3185m)
Auf einer großen Brücke wechseln Sie das Ufer und wandern flussaufwärts Richtung Nordwesten. Die Eisgipfel der Annapurna begleiten Sie bis nach Pisang. Gehzeit knapp 5 Stunden.

10. Tag: Pisang – Braga (3470m)
Der besseren Aussicht wegen, nehmen Sie heute den längeren Höhenweg. Die Annapurnas II, III und IV, Chulu-und Tilicho Peak liefern Bilder von eindrucksvoller Schönheit. Nach rund 6 Stunden erreichen Sie Braga. Lohnend ist der Besuch der mit Thankas und Statuen reich ausgestatteten Gompa (= Kloster) dieses typischen tibetischen Dorfes. Hier übernachten Sie für zwei Nächte in einer Lodge.

11. Tag: Braga (3470m) Akklimatisationstag
Heute unternehmen Sie eine Akklimatisationstour, die bis auf 4700m ausgedehnt werden kann. Sie genießen die Parade der Annapurna-Gipfel im Südwesten und die Chulu-Wände im Norden.

12. Tag: Braga – Yakharka (ca. 4000m)
Bereits nach einer halben Stunde erreichen Sie Manang am Fuß der 7485m hohen Gangapurna. Die nächste Lodge befindet sich bei der Hochalm Yakharka in 4000m Höhe. Gehzeit 4 Stunden.

13. Tag: Yakharka – Thorong Phedi (ca. 4500m)
Hinter Manag beginnt der schwierigere Abschnitt der Annapurna Umrundung. Wenn Sie gesund und fit sind, können Sie den Thorong-Pass (5416m) angehen. Andernfalls führt Sie ein Sherpa sicher auf dem Anmarschweg zurück. Die höchste Lodge befindet sich auf der Yak-Alm Thorong Phedi. Mit 3 Stunden Gehzeit eine kurze Etappe.

14. Tag: Thorong Phedi – Thorong–Pass (5416m) – Muktinath (3800m)
Um 3 Uhr früh beginnt der Aufstieg zum 5416 m hohen Pass. In Serpentinen windet sich der Pfad steil bergauf. Wenn die Annapurna-Gipfel im ersten Sonnenlicht erstrahlen, haben Sie die Hälfte des Anstiegs geschafft. Nach ca. 4 - 6 Stunden ist der Pass erreicht. Belohnt wird man bei guter Sicht mit einem überwältigenden Panoramablick. Er umfasst das Dhaulagiri-Massiv im Südwesten, die Annapurnas im Süden und Thorungtse im Norden. Durch ein steiles Moränenfeld geht es bergab in ca. 3 Stunden zum Pilgerort Muktinath. Übernachtung in einer Lodge.

15. Tag: Muktinath – Kagbeni (2804m)
In Ruhe können Sie den berühmten Pilgerort mit seinen Tempelanlagen besichtigen. Erst am Nachmittag steigen Sie in 3 Stunden nach Kagbeni ab. Hier befinden Sie sich im berühmten Kali Gandaki-Tal. Kagbeni ist ganz tibetisch geprägt und gilt als "Tor zu Mustang''.

16. Tag: Kagbeni – Marpha (2662m)
Sie folgen dem Kali Gandanki-Fluss nach Süden und erreichen den Ort Marpha mit einer Klosteranlage zu Füßen des Nilgiri (6940m). Gehzeit rund 5 Stunden.

17. Tag: Marpha – Kalopani (2487m)
Teilweise im steinigen Kiesbett des Flusses wandern Sie immer mit Blick auf den Dhaulagiri (8167m) bis nach Kalopani. Gehzeit 5-6 Stunden.

18. Tag: Kalopani - Tatopani (1190m)
Das Tal verengt sich zur Schlucht, wo reißend das Wasser in die Tiefe stürzt. Übernachtung in Tatopani. Gehzeit rund 6 Stunden.

19. Tag: Tatopani – Ghorepani (2834m)
Über viele Steinstufen steigen Sie hinauf zum Ghorepani-Pass in 2834m Höhe. Wer will, besteigt den 3194m hohen Poonhill und genießt den Sonnenuntergang über dem Machapuchare (6993m). Gehzeit 7-8 Stunden.

20. Tag: Ghorepani – Ghandrung (1951m)
Abstieg durch Bergwald in gut 7 Stunden nach Ghandrung.

21. Tag: Ghandrung - Dhampus
Von Ghandrung geht es über Landrung, durch Felder und Wälder nach Dhampus.

22. Tag: Dhampus – Pokhara - Kathmandu
Abstieg zur Straße, Fahrt nach Pokhara, Mittagessen am See und Rückfahrt mit dem Bus nach Kathmandu am späten Nachmittag, Fahrt ins Hotel (2 Nächte).

23. Tag: Kathmandu zur freien Verfügung
Tag zur freien Verfügung, z.B. die Möglichkeit einen Everest-Rundflug durchzuführen, der einem die Achttausender in Ost-Nepal näher bringt. Dieser Tag dient als Reservetag, falls aufgrund widriger Witterungsverhältnisse während der Trekking Tour ein Tag verloren wird.

24. Tag: Rückflug
Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

Eingeschlossene Leistungen

  • alle Transfers, Eintrittsgebühren und Trekking-Permit
  • Rundreise / Trekkingtour laut Programmt
  • 5 Hotelübernachtungen im Hotel in Kathmandu
  • alle Transfers, Eintrittsgebühren und Trekking-Permit
  • beim Trekking Übernachtungen in Gästehäusern
  • Vollverpflegung während der Trekkingtour
  • Begleitmannschaft (englischsprachiger Guide und Träger)
  • Besichtigungsprogramm in Kathmandu mit deutschsprachigem Führer

Hinweise

Mindestteilnehmeranzahl:
Private Trekkingreise ab 2 Personen

Diese Tour kann auch verkürzt als 17-tägige Hüttentrekkingtour durchgeführt werden.

Anforderungen:
Eine sehr gute körperliche Verfassung und Trittsicherheit ist für die Trekkingtour absolut notwendig.

Karte Nepal

1. Tag: Kathmandu

2. Tag: Kathmandu

3. Tag: Kathmandu / Bhaktapur

4. Tag: Kathmandu - Besi Sahar (820m)

5. Tag: Besi Sahar – Ngadi (930m)

6. Tag: Ngadi – Jagat (1320m)

7. Tag: Jagat – Dharapani (1943m)

8. Tag: Dharapani – Chame (2713m)

9. Tag: Chame – Pisang (3185m)

10. Tag: Pisang – Braga (3470m) 

11. Tag: Braga (3470m) Akklimatisationstag

12. Tag: Braga – Yakharka (ca. 4000m) 

13. Tag: Yakharka – Thorong Phedi (ca. 4500m)

14. Tag: Thorong Phedi – Thorong–Pass (5416m) – Muktinath (3800m)

15. Tag: Muktinath – Kagbeni (2804m)

16. Tag: Kagbeni – Marpha (2662m) 

17. Tag: Marpha – Kalopani (2487m)

18. Tag: Kalopani - Tatopani (1190m)

19. Tag: Tatopani – Ghorepani (2834m)

20. Tag: Ghorepani – Ghandrung (1951m)

21. Tag: Ghandrung - Dhampus

22. Tag: Dhampus – Pokhara - Kathmandu 

23. Tag: Kathmandu 

24. Tag: Kathmandu - Rückflug

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressionen