den KaukasusKirgisistanTibet und BhutanNepalVietnamLaosKambodschaMadagaskarÄthiopienden Sudanden SüdsudanKeniaUgandaTansaniaSambiaNamibiaBotswanaSüdafrika, Lesotho und SwasilandBrasilienVenezuelaBolivienPeruEcuadordie Galapagos InselnCosta RicaHondurasGuatemalaKolumbienPatagonien
shows while page is loading
Safari "Simba": 6-tägige Privat-Safari
  • Basisinformationen
  • Detailprogramm
  • Leistungen / Hinweise
  • Route

Basisinformationen

Dauer: 6 Tage
ab/bis: Moshi / Arusha
Preis(e): 

pro Tag pro Person:

Lodgesafari (Kategorie):

Standard: ab 280 EUR

gehobene Mittelklasse: ab 380 EUR

Luxus: ab 490 EUR

 

Camping: ab 260 EUR

  • Diese Safari führt Sie zu den Höhepunkten des sog. "Northern Safari Circuit" in Tansania

  • Tansania besitzt mit der weltberühmten Serengeti, dem einzigartigen Ngorongoro Krater und dem riesigen Selous Wildreservat ein unvergleichbares Naturpotential, in dem etwa 20 Prozent der großen afrikanischen Säugetiere beheimatet sind

  • Bei einer Safaridauer von 6 Tagen ist ein zweitägiger Aufenthalt im weltberühmten Serengeti Nationalpark optimal integrierbar

  • Übernachtungen in Zelten oder Lodges

 

Routenverlauf-Beispiel

1. Tag: Moshi / Arusha – Lake Manyara Nationalpark
Fahrt durch Maasailand bis zur Bruchstufe des Ostafrikanischen Grabens. Am Fuß der Abbruchkante liegt der Lake Manyara. Nachmittags Pirschfahrten in der teils dichten, grünen Vegetation des Nationalparks.

2. – 3. Tag: Lake Manyara Nationalpark – Serengeti (2 Tage)
Weiterfahrt in die weltberühmte Serengeti. Sie bildet mit den angrenzenden Schutzgebieten ein Ökosystem von rund 40.000km2 (etwa so groß wie die Schweiz!), das durch die jahreszeitlichen Wanderungen vor allem der Gnus und Zebras abgesteckt wird. Ausgiebige Pirschfahrten im Gebiet der größten Konzentration an wild lebenden Großsäugern auf Erden! 

4. Tag: Serengeti – Ngorongoro Krater
Fahrt durch die Weite der Savanne zum Ngorongoro, dessen Kraterlandschaft zu Recht als „Achtes Weltwunder“ bezeichnet wird. Pirschfahrten innerhalb des gigantischen Kraters. 

5. Tag: Ngorongoro Krater – Tarangire Nationalpark
Fahrt zum Tarangire Nationalpark, der außer einer abwechslungsreichen Landschaft ein großes Tierreichtum (insbesondere Elefanten) bietet.

6. Tag: Tarangire Nationalpark – Arusha / Moshi
Möglichkeit für eine „Fußsafari“. Rückfahrt nach Arusha bzw. Moshi oder Anschlussprogramm. 

Eingeschlossene Leistungen

Lodgesafari:
-private Rundreise, Pirschfahrten und Transfers laut Programm
-Übernachtungen in Lodges/Tented Camps im Doppelzimmer
-alle Nationalparkeintrittsgebühren
-Vollverpflegung während der Rundreise
-Safari- Fahrzeug mit englischspr. Fahrerguide

Campingsafari:
-private Rundreise, Pirschfahrten und Transfers laut Programm
-Übernachtungen in Safaricamps in 2-Personen-Zelten
-alle Nationalparkeintritt- und Campinggebühren
-Vollverpflegung während der Rundreise
-Safari- Fahrzeug mit englischspr. Fahrerguide, Koch

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl:
Individuelle private Safari ab 2 Personen

Bei den aufgeführten Safaris handelt es sich um Programmvorschläge. Gern erstellen wir Ihnen einen nach Ihren Wünschen abgestimmten Reiseverlauf und integrieren Flüge sowie Transfers.

Alle Safaris führen wir nach Ihren Wünschen als Camping-Safari oder mit Übernachtungen aller Kategorien von Standard Lodges bis hin zu Luxusunterkünften durch.

Dabei sind die Safaris zum Beispiel mit Bergbesteigungen bzw. Trekking und / oder einem Aufenthalt auf der Trauminsel Sansibar wunderbar kombinierbar.

1. Tag: Moshi / Arusha – Lake Manyara Nationalpark

2. Tag: Lake Manyara Nationalpark – Serengeti

3. Tag: Serengeti

4. Tag: Serengeti - Ngorongoro Krater

5. Tag: Norongoro Krater - Tarangire Nationalpark

6. Tag: Tarangire Nationalpark – Arusha / Moshi

Impressionen