den KaukasusKirgisistanTibet und BhutanNepalVietnamLaosKambodschaMadagaskarÄthiopienden Sudanden SüdsudanKeniaUgandaTansaniaSambiaNamibiaBotswanaSüdafrika, Lesotho und SwasilandBrasilienVenezuelaBolivienPeruEcuadordie Galapagos InselnCosta RicaHondurasGuatemalaKolumbienPatagonien
shows while page is loading
Die Vielseitigkeit Südafrikas: 20 Tage
  • Basisinformationen
  • Detailprogramm
  • Leistungen / Hinweise
  • Route

Basisinformationen

Dauer: 20 Tage
ab/bis: Kapstadt / Johannesburg
Preis(e): 

ab 2.450 EUR pro Person

  • In 20 Tagen lernen Sie bei dieser Selbstfahrerreise die Vielseitigkeit Südafrias kennen. Diese Tour inkludiert die bekanntesten Highlights, Sehenswürdigkeiten und die interessantesten Gebiete. Zudem besuchen Sie während dieser "Best of South Africa" Reise wunderbare Orte abseits der üblichen Touristenpfade

  • Zu den Höhepunkten der Reise zählen: die Tierbeobachtungen im Hluhluwe Nationalpark, Erkundungen im De Hoop Naturreservat, die landschaftlich reizvolle Panoramaroute, die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt im iSimangaliso Wetland Park, die bekannte Kap-Weinregion und Kapstadt

  • Aufenthalt am bekannten Krüger Nationalpark

Reiseverlauf-Beispiel

1. – 3. Tag: Kapstadt
Ankunft in Kapstadt. Kapstadt, die südlichste Großstadt Afrikas, ist geprägt von einer bunten Mischung aus unterschiedlichen Architekturstilen welche der Stadt ein besonderes Flair verleihen.

4. - 5. Tag: Hermanus
Fahrt zum historischen Fischerdorf Hermanus, der „Walhauptstadt“ Südafrikas. Während der Walsaison (von Juni bis Dezember) kann man hier unzählige Wale vom Strand aus beobachten.

6. – 7. Tag: De Hoop Naturreservat
Das Naturreservat steht für reizvolle Küste mit weißen Sanddünen, von Klippen umrahmten Badebuchten, eine der größten Brackwasser-Lagunen im südlichen Afrika. Sie können hier auf einer Wanderung oder Mountainbiketour Bergzebras und eine ganze Reihe von Antilopenarten beobachten.

8. – 9. Tag: Plettenberg Bay – Gartenroute
Plettenberg Bay gilt als einer der schönsten Orte entlang der Garten Route mit herrlichen Stränden, einer schönen Bergwelt als Kulisse und ist ein optimaler Ausgangspunkt für zahlreiche Aktivitäten.

10. Tag: Port Elizabeth
Fahrt nach Port Elizabeth. Den Nachmittag können Sie an einem der Strände verbringen.

11. – 12. Tag: Flug nach Durban - St. Lucia – iSimangaliso Wetland Park
Flug von Port Elizabeth nach Durban (nicht eingeschlossen). Fahrt nach St. Lucia am iSimangaliso Wetland Park. Dieser setzt sich aus vielen kleinen Schutzgebieten zusammen und umfasst Feucht- und Küstengebiete. Mehr als 420 Vogelarten sind hier heimisch, aber auch Nilpferde, Büffel, Breit- und Spitzmaulnashörner u.v.m.

13. – 14. Tag: Hluhluwe Nationalpark
Als ältestes Wildreservat Afrikas wurde dieses Reservat geschaffen, um das Aussterben des Breitmaulnashorns zu verhindern. Im 96 000 ha großen Reservat gibt es 80 Säugetierarten (einschließlich der Big Five) und mehr als 300 Vogelarten. Pirschfahrten und Übernachtung im Park.

15. Tag: Eswatini
Erlebnis des kleinen Königreich Eswatini, welches stolz auf seine afrikanisch-traditionalistische Lebensweise ist.

16. – 17. Tag: Krüger Nationalpark
Fahrt zurück nach Südafrika in ein wildreiches Tierreservat am Krüger Nationalpark. Erkundung der Tierwelt zu Fuß oder auf geführten Pirschfahrten (optional).

18. – 19.Tag: Panoramaroute
Fahrt nach Hazyview, einem optimalen Ausgangspunkt zur Erkundung der landschaftlich reizvollen Panoramaroute mit dem Blyde River Canyon und dem berühmten „God’s Window“, den Bourke’s Luck Potholes und den Three Rondavels und seinen anderen Naturwundern. Die Region der Panorama-Route westlich des Krüger Nationalparks ist unter anderem für ihre unberührten Wälder, Flüsse, die gemütlichen Dörfer, wie das von Goldsuchern gegründete Pilgrim's Rest, die älteste Goldgrubenstadt, bekannt.

20. Tag: Flughafen Johannesburg
Fahrt zum Flughafen Johannesburg. Beginn der Heimreise oder Anschlussprogramm.


Eingeschlossene Leistungen

  • Rundreise laut Programm (exklusive Inlandsflug von Port Elizabeth nach Durban)
  • Übernachtungen in speziell ausgewählten Unterkünften
  • Mietwagen mit höchstem Versicherungsschutz
  • Übernachtung mit Frühstück (teilweise mit Halbpension)
  • geführte Aktivitäten (nicht privat) im Hluhluwe Nationalpark
  • Ausführliches Infomaterial für Selbstfahrer

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: ab 2 Personen

Bei den aufgeführten Reisen handelt es sich um Programmvorschläge.
Gern erstellen wir Ihnen einen nach Ihren Wünschen abgestimmten Reiseverlauf und integrieren Flüge sowie Transfers.

Alle Reisen führen wir nach Ihren Wünschen mit Übernachtungen in Hotels, Lodges und Tented Camps aller Kategorien von Standard Unterkünften bis hin zu Luxusunterkünften durch.

Die Reise ist zum Beispiel mit einer Selbstfahrerreise in Namibia oder einer Safari in Botswana und Sambia wunderbar kombinierbar.

Auf Wunsch kann die Reise mit einem deutsch- oder englischsprachigen Guide als geführte Rundreise gegen Aufpreis durchgeführt werden.

1. – 3. Tag: Kapstadt

4. - 5. Tag: Hermanus

6. – 7. Tag: De Hoop Naturreservat

8. – 9. Tag: Plettenberg Bay – Gartenroute

10. Tag: Port Elizabeth

11. – 12. Tag: Flug nach Durban - St. Lucia – iSimangaliso Wetland Park

13. – 14. Tag: Hluhluwe Nationalpark

15. Tag: Swaziland

16. – 17. Tag: Krüger Nationalpark

18. – 19.Tag: Panoramaroute

20. Tag: Flughafen Johannesburg

Impressionen