den KaukasusKirgisistanTibet und BhutanNepalVietnamLaosKambodschaMadagaskarÄthiopienden Sudanden SüdsudanKeniaUgandaTansaniaSambiaNamibiaBotswanaSüdafrika, Lesotho und SwasilandBrasilienVenezuelaBolivienPeruEcuadordie Galapagos InselnCosta RicaHondurasGuatemalaKolumbienPatagonien
shows while page is loading
Ausangate Trekking: 7 Tage
  • Basisinformationen
  • Detailprogramm
  • Leistungen / Hinweise
  • Route

Basisinformationen

Dauer: 7 Tage
ab/bis: Cusco
Preis(e): 

ab 1.150 EUR pro Person

  • anspruchsvolle Trekkingtour in der Vilcanota-Kordillere um den 6372m hohen Nevado Ausangate mit Querung mehrerer Pässe

  • Nur zu empfehlen nach ausreichender Akklimatisation im Hochland von Peru und sehr guter Kondition

Routenverlauf-Beispiel

1. Tag: CUSCO – TINKI (3800m)
Morgens werden Sie in Ihrem Hotel abgeholt. Fahrt in südlicher Richtung auf gut ausgebauter Straße in Richtung Tinki (3800m). Auf dem Weg besuchen Sie die Ortschaft Urcos mit einem wunderschönen See. Weiter geht die Fahrt durch landwirtschaftliche Nutzflächen und  traditionelle Dörfer bis nach Tikni am Fuße der majestätischen Vilcanota-Kordillere. Übernachtung im Camp.

2. Tag: TINKI – UPIS PAMPA (4400m)
Beginn der Trekkingtour um den Nevado Ausangate: In Tinqui starten Sie die Trekkingtour zusammen mit Ihrer Begleitmannschaft. Sie überqueren den Río Ocongate am Fuße des 6372m hohen Ausangate in einer sehr kargen Landschaftszone der Puna. Der Anblick der schneebedeckten Gipfel ist atemberaubend. Nach ca. 6h Wanderzeit erreichen Sie ihr heutiges Ziel Upis Pampa. Hier können Sie den noch sehr traditionellen Lebensstil der Quechua Indianer beobachten. Übernachtung im Camp bei den heißen Quellen von Upis.

3. Tag: UPIS PAMPA – PUCACOCHA (4600m)
Nach dem Frühstück beginnt der Aufstieg zum Arapa-Pass, der 4650 m über dem Meeresspiegel liegt. Von hier aus hat man eine bezaubernde Aussicht auf den Nevado Ausangate. Der Abstieg vom Pass ist beschwerlich, da sich der Pfad durch eine Geröllschicht schlängelt. An der Flanke des Berges haben Sie eine tolle Aussicht auf die grüne Pucacocha-Lagune und später erreichen Sie den türkisfarbenen Jatun Pucacocha-See, an dessen Seeufer das Lager errichtet wird. Übernachtung im Camp.

4. Tag: PUCACOCHA - CHILCAPINAYA
Der Weg führt entlang türkisfarbener Bergseen hinauf zum Apuchata Pass (4900m) mit beeindruckendem Blick über die Cordillera Vilcanota und auf die türkis schillernde Ausangatecocha-Lagune zu Ihren Füßen. Anschließend gibt es einen kurzen aber steilen Aufstieg zum Palomani-Pass, der mit einer Höhe von 5100 m auch den höchsten Punkt des Treks darstellt. Umgeben von Lama- und Alpakaherden marschieren Sie vom Pass hinunter ins Tal zum Camp bei Chilcapinaya.

5. Tag: CHILCAPINAYA – PACHASPATA (4580m)
Sie durchqueren das Tal der Pampa Jutunpata und wandern das Rio Qampa-Tal hinauf. Hier haben Sie gute Chancen, die kleinen Vicuñas zu sichten, die wegen ihres wertvollen flauschigen Fells berühmt sind. Vom Tal aus haben Sie großartige Aussichten auf die schneebedeckten Gipfel von “Tres Picos” und “Puca Punta”. Nachdem Sie die kleine Gemeinde Qampa durchquert haben, erreichen Sie den Qampa-Pass (5000m), der auch der letzte Pass dieser Trekkingtour sein wird. Nach einem kurzen Stopp auf dem Pass, wandern Sie hinunter zum türkisblauen Qomercocha-See (4580m). Camp bei Pachaspata.

6. Tag: PACHASPATA – PACCHANTA
Heute steht eine kürzere Etappe auf dem Programm. Genießen Sie die beeindruckende Aussicht während des Frühstücks auf den Nevado Ausangate. Nach einer ca. 3 Std. Wanderung erreichen Sie Ihr heutiges Tagesziel, das Dorf Pacchanta. Nach dem Mittagessen gehen Sie zu heißen Thermalquellen, um die müden Muskel zu entspannen und am späten Nachmittag können Sie das Andendorf erkunden.

7. Tag: PACCHANTA – TINKI - CUSCO
Sie verlassen Ihren letzten Lagerplatz und wandern 3 Stunden zurück zum Ausgangsort der Trekkingtour, dem Dorf Tinki. Hier erwartet Sie Ihr Fahrzeug für die Rückfahrt nach Cusco. Private Transferfahrt nach Cusco.

Eingeschlossene Leistungen

  • Trekkingtour gemäß Programm
  • privater Transfer Cusco - Tinki - Cusco
  • Übernachtungen im Zelt
  • englischspr. Bergführer mit Begleitmannschaft / Lasttiere und Campingausrüstung (Schlafsack stellt der Kunde)
  • Vollverpflegung während der Trekkingtour Berg

Hinweise

Mindestteilnehmeranzahl:
individuelle Trekkingtour ab 2 Personen

Anforderungen:
Eine sehr gute körperliche Verfassung, Kondition und Höhenverträglichkeit ist für die Ausangate Umrundung absolut notwendig.

Gerne arrangieren wir Ihnen zusätzlich die benötigten Langstrecken- und / oder Inlandsflüge. Im Anschluss an die Trekkingtourr können Sie Ihren Peruaufenthalt gerne verlängern. 

1. Tag: Cusco - Mollepata - Soraypampa

2. Tag: Soraypampa - Chaullay

3. Tag: Chaullay - Santa Teresa

4. Tag: Santa Teresa - Aguas Calientes

5. Tag: Machu Picchu - Cusco

Impressionen