den KaukasusKirgisistanTibet und BhutanNepalVietnamLaosKambodschaMadagaskarÄthiopienden Sudanden SüdsudanKeniaUgandaTansaniaSambiaNamibiaBotswanaSüdafrika, Lesotho und SwasilandBrasilienVenezuelaBolivienPeruEcuadordie Galapagos InselnCosta RicaHondurasGuatemalaKolumbienPatagonien
shows while page is loading
Bhutan: Kultur & Natur Aktiv: 8-tägige Rundreise
  • Basisinformationen
  • Detailprogramm
  • Leistungen / Hinweise
  • Route

Basisinformationen

Dauer: 8 Tage
ab/bis: Paro
Preis(e): 

ab 2.100 EUR pro Person

  • 8-tägige Rundreise im abgeschiedenen, buddhistischen Königreich Bhutan, am Südhang des Himalaya zwischen Tibet und Indien gelegen 

  • Erlebnis von Bergbauern- und Nomadenkultur im Wechsel mit markanten Trutzburgen (die Dzongs) und leichten Wanderungen

  • phantastische Gebirgskulisse des östlichen Himalaya zwischen 2000m und den höchsten Bergen über 7.000m  

 

Reiseverlauf-Beispiel

1. Tag: Paro – Thimphu
Nach Erledigung der Einreiseformalitäten Begrüßung durch einen Vertreter unserer Agentur am Flughafen. Fahrt entlang einer landschaftlich reizvollen Strecke nach Thimphu, mit ca. 98.000 Einwohnern die Hauptstadt Bhutans. In Thimphu checken Sie in Ihr Hotel ein. Anschließend kurze Fahrt nach Sanggay Gang, Ausgangspunkt einer kleinen Wanderung durch einen Pinienwald zum Wangduetse Tempel, von welchem Sie einen tollen Blick über das Tal von Thimphu und das beeindruckende Tashi Chodzong Kloster haben.

2. Tag: Thimphu
Wanderung durch Eichenwald zum Tango Kloster, welches im 17. Jahrhundert gegründet wurde. Dieses ist nicht nur ein an einem heiligen Ort erbautes Kloster, sondern auch eine renommierte buddhistische Universität und die Residenz von Desi Tenzin Rabgye, einem kleinen Jungen, die Reinkarnation des im 16. Jahrhundert lebenden Mönches, der das Tango Kloster erbaut hat. Am Abend können Sie das Abendgebet an der Dodayna Universität besuchen und bei Interesse mehr über die buddhistische Philosophie lernen.

3. Tag: Thimphu – Phobjikha
Am frühen Morgen Fahrt von Thimphu über den Dochu-La-Pass (3100m) nach Wangdue Phodrang. Frühstück auf dem Dochu-La-Pass, von dem Sie einen grandiosen Blick über die Himalaya Gebirgskette genießen werden. Der Dochu-La-Pass wird Sie mit seinen 108 Chörten beeindrucken. Weiterfahrt zum Botanischen Garten in Lampelri und halbstündige Wanderung um den See. Am Nachmittag Weiterfahrt ins Tal von Phobjikha.

4. Tag: Phobjikha - Wangdue Phodrang

Erkundung des Phobjikha Tal, bekannt als das Tal der Kraniche. Das Phobjikha Tal, Bhutans größtes Feuchtgebiet, beheimatet in den Wintermonaten etwa 350 Schwarzhalskraniche. Besichtigung des Gangteng Kloster und Wanderung entlang des Naturpfades durch Pinienwälder mit phantastischen Aussichten ins Tal. Am Nachmittag Fahrt nach Wangdue Phodrang.

5. Tag: Wangdue Phodrang – Punakha – Wangdue Phodrang
Fahrt entlang des Puna Tsang Chhu von Wangdue Phodrang nach Punakha, der ehemaligen Hauptstadt Bhutans. Der gleichnamige Dzong (=Kloster) dient als Winterresidenz des religiösen und spirituellen Oberhauptes Je Khenpo und ist zudem der Sitz der Bezirksverwaltung. Auf dem Weg werden Sie an einem Aussichtspunkt auf das über 400 Jahre alte prächtige Punakha Dzong Kloster Halt machen. Weiterfahrt durch zahlreiche kleine Dörfer bis zu der Brücke von Yebesah. Überquerung des Flusses über eine Hängebrücke und Beginn der Wanderung durch Reisfelder und Bauernhäuser zum Khamsum Yuellay Namgyal Stupa, der auf einem Hügel gelegen ist und von dem Sie eine sehr gute Aussicht auf das Mochhu Tal haben. Auf dem Rückweg wandern Sie durch ein kleines Dorf nach Sonam Gatshel, der kleinen Winterresidenz der königlichen Familie. Am Nachmittag Besuch des Punakha Dzong, eine buddhistische Klosterburg, die 1637 von dem ersten Shabdrung, dem Staatsgründer Bhutans, gebaut wurde und heute der bedeutendste Dzong in Bhutan ist. Rückfahrt nach Wangdue Phodrang.

6. Tag: Wangdue Phodrang – Paro
Fahrt von Wangdue Phodrang durch viele kleine eindrucksvolle Dörfer zurück nach Paro. Besichtigung von Paro.

7. Tag: Paro (Tigernest)
Wanderung zu dem imposanten Taktshang Kloster, eher bekannt unter dem Namen „Tigernest“. Den Namen „Tigernest“ verdankt das Kloster einer alten Sage, nach welcher im Jahr 747 der große indische buddhistische Meister Guru Rinpoche auf einer fliegenden Tigerin an dieser Stelle gelandet sein und den Buddhismus nach Bhutan gebracht haben soll. Taktshang stellt das eigentliche Wahrzeichen Bhutans dar und ist zugleich eines der bekanntesten Klöster und meistverehrten Pilgerstätten des gesamten Himalaya. Auf einer Höhe von 2950m kleben mehrere Gebäude an einem schwarzen Felsen und ragen etwa 800m über dem Tal auf. Bei gutem Wetter erleben Sie während der Wanderung phantastische Aussichten ins Paro Tal. Nach Besichtigung der Klosteranlage Abstieg und Rückfahrt nach Paro.

8. Tag: Paro
Heute heißt es Abschied nehmen vom Königreich Bhutan Transfer zum Flughafen.

Eingeschlossene Leistungen

  • alle Transfers, Eintritts- und Touristengebühren
  • Rundreise / Wanderungen laut Programm
  • alle Übernachtungen in Bhutan in Hotels/Gästehäusern im Doppelzimmer
  • Vollverpflegung während der Rundreise
  • Besichtigungsprogramm und Wanderungen in Bhutan mit englischprachigem Guide
  • Visum für Bhutan

Hinweise

Mindestteilnehmeranzahl:
ab 2 Personen

Eine gute körperliche Verfassung ist aufgrund der Höhenlage notwendig.

1. Tag: Paro – Thimphu

2. Tag: Thimphu

3. Tag: Thimphu –Phobjikha

4. Tag: Phobjikha - Wangdue Phodrang

5. Tag: Wangdue Phodrang – Punakha – Wangdue Phodrang

6. Tag: Wangdue Phodrang – Paro

7. Tag: Paro (Tigernest)

8. Tag: Paro

Impressionen