den KaukasusKirgisistanTibet und BhutanNepalVietnamLaosKambodschaMadagaskarÄthiopienden Sudanden SüdsudanKeniaUgandaTansaniaSambiaNamibiaBotswanaSüdafrika, Lesotho und SwasilandBrasilienVenezuelaBolivienPeruEcuadordie Galapagos InselnCosta RicaHondurasGuatemalaKolumbienPatagonien
shows while page is loading
Mt. Everest Base Camp: Hüttentrekking
  • Basisinformationen
  • Detailprogramm
  • Leistungen / Hinweise
  • Route

Basisinformationen

Dauer: 20 Tage
ab/bis: Kathmandu
Preis(e): 

ab 1.990 EUR pro Person

  • 15-tägige Trekkingtour zum Basislager des Mt. Everest (8848 m), dem höchsten Berg der Welt

  • Gipfelmöglichkeit Kala Pattar (5643m)

  • Besuch der buddhistischen Klöster Thame, Tengboche und Pangboche

  • 5-tägiger Aufenthalt in Kathmandu mit Besichtigungen der größten Stupa Nepals und dem bedeutendsten Hindu-Heiligtum von Pashupatinath

  • atemberaubender Flug von Kathmandu nach Lukla entlang der Himalaya Hauptkette mit phantastischen Aussichten auf die Bergriesen

 

Reiseverlauf-Beispiel

1. Tag: Kathmandu
Transfer vom Flughafen Kathmandu zum Stadthotel. Abends Einführung in die Trekking Tour.

2. Tag: Kathmandu
Besichtigung der Stupa-Anlage von Bodnath, das Zentrum der tibetischen Kultur und des Vajrayana-Buddhismus in Nepal. Anschließend erkunden Sie Pashupatinath, die heiligste Stätte der Hindus in Nepal sowie Thamel, die Altstadt von Kathmandu.

3. Tag: Kathmandu – Lukla - Monjo (2835m)
In einem 40minütigen Flug entlang der Himalaya-Hauptkette geht es zum Ausgangspunkt der Trekkingtour nach Lukla. Sie wandern Richtung Norden und erreichen bei Choplung den alten Handelsweg, der früher über Namche nach Tibet führte. Wanderung im Tal des Dudh Kosi über Ghat, Phakding und Benkar bis Monjo.

4. Tag: Monjo – Namche Bazar (3440m)
Wanderung am Fluss entlang zum Sagarmatha Nationalpark. Nach dem Zusammenfluss des Dudh Koshi und des Bhote Koshi überqueren Sie eine hohe Hängebrücke. Steiler Anstieg nach Namche Bazar, dem größten Handelsplatz im oberen Khumbu Tal.

5. Tag: Namche Bazar (3440m) - Akklimatisationstag
Namche Bazar liegt wie ein Amphitheater über dem Bhote Kosi Tal mit einem beeindruckenden Bergpanorama. An einem Aussichtspunkt haben Sie bei klarer Sicht einen phantastischen Blick auf den Mt. Everest, Nuptse, Lothse und Ama Dablam.

6. Tag: Namche – Thame (3800m)
Heute geht es in nordwestlicher Richtung entlang des Nangpo Tsangpo Tals auf einem der alten Handelswege zwischen Nepal und Tibet. In dem Sherpa-Dorf Thame besuchen Sie das älteste und bedeutendste Kloster der Khumbu Region.

7. Tag: Thame – Khumjung (3790m)
Sie wandern das Tal wieder hinab und erreichen eine der größten und ältesten Siedlungen im Khumbu-Gebiet, die Doppelortschaft Khunde-Khumjung.

8. Tag: Khumjung – Tengboche - Deboche (3710m)
Steiler Abstieg zum Fluss Dudh Koshi nach Phunki Tenga. Aufstieg nach Tengboche. Ein grandioser, unvergesslicher Aussichtspunkt auf die höchsten Berge der Welt. Kurzer Abstieg bis Deboche..

9. Tag: Deboche – Dingboche (4350m)
Weiter geht es nach Pangboche (3985m), einem durch uralten Wachholderbäumen geprägten Dorf. Besichtigung des über 350 Jahren alten Klosters im Khumbu. Nachmittags Aufstieg nach Dingboche. Dieser Ort ist mit 4350m das höchst gelegene, dauerhaft besiedelte Dorf im Khumbu-Gebiet.

10. Tag: Dingboche – Akklimatisationstag
Möglichkeit eines gemütlichen Ausflugs (5-6 Std.) ins Chukung-Tal.

11. Tag: Dingboche – Lobuche (4930m)
Wanderung auf einem Höhenweg oberhalb des Pheriche-Tals zum Gletscherfluss des Khumbu. Vorbei an der Endmoräne und über die Seitenmoräne hinauf bis zu den Gedenkschreinen für verunglückte Bergsteiger und Sherpas und weiter nach Lobuche.

12. Tag: Lobuche – Kala Pattar (5643m) – Gorak Shep (5200m)
Über die Endmoräne des Changri Nup Gletschers Aufstieg zur Hochalm Gorak Shep. Sie besteigen den Panoramagipfel Kala Pattar mit unvergesslichem Ausblick auf den Mt. Everest. Kurzer Abstieg nach Gorak Shep.

13. Tag: Gorak Shep – Mt. Everest Base Camp – Lobuche (4930m)
Wanderung zum Mt. Everest Base Camp. Dieses Lager ist Ausgangspunkt für die Besteigung des Mt. Everest. Mit Sicherheit ein Erlebnis, den „Gladiatoren der Neuzeit“ gegenüber zu stehen. Abstieg bis Lobuche.

14. Tag: Lobuche – Pangboche (3930m)
Abstieg über Dughla und Periche nach Pangboche.

15. Tag: Pangboche – Phortse (3810m)
Wanderung auf einem schönen Höhenweg mit phantastischem Ausblick auf den Gipfel der Ama Dablam (6814m) zum Dorf Phortse.

16. Tag: Phortse - Namche Bazar (3440m)
Abstieg in das tief eingeschnittene Tal des Dudh Koshi. Überquerung des Flusses auf einer Hängebrücke. Weiter bis zum Sherpa- Zentrum Namche Bazar.

17. Tag: Namche Bazar - Lukla
Erneuter Abstieg ins Dudh Koshi Tal und Wanderung nach Lukla.

18. Tag: Lukla - Kathmandu
Flug von Lukla entlang der Himalaya Hauptkette nach Kathmandu. Transfer vom Flughafen zum Stadthotel. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung.

19. Tag: Kathmandu (Reservetag)
Dieser Tag dient als Reservetag, falls witterungsbedingt der Flug von Lukla nach Kathmandu ausfallen sollte..

20. Tag: Kathmandu - Rückflug
Transfer zum Flughafen von Kathmandu oder Anschlussprogramm.

Eingeschlossene Leistungen

  • Inlandsflüge in Nepal, Kathmandu – Lukla - Kathmandu
  • Flughafengebühren für Inlandsflüge
  • alle Transfers, Eintrittsgebühren und Trekkingpermit
  • Rundreise / Trekkingtour laut Programm
  • 4 Hotelübernachtungen im Hotel in Kathmandu
  • Während der Trekking-Tour Übernachtungen in Lodges / Teehäusern
  • Vollverpflegung während der Trekkingtour
  • Besichtigungsprogramm in Kathmandu mit deutschsprachigem Führer
  • englischspr. Guide und Träger während der Trekkingtour

Hinweise

Mindestteilnehmeranzahl:
Private Trekkingreise ab 2 Personen

Anforderungen:
Technisch mittelschwere Wanderung. Die tägliche Wanderzeit während der Trekkingtour beträgt 6- 7 Stunden. Größte Schlafhöhe: 5200m.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es bei den Inlandsflügen witterungsbedingt oder durch sonstige, nicht vorhersehbare Gründe zu Flugverspätungen oder sogar zum Flugausfall kommen kann. Diese möglichen Flugverspätungen bzw. Flugannullierungen gehen zu Lasten der Teilnehmenden. Im Programm sind für diese Fälle Reservetage eingeplant, um mögliche Verspätungen auffangen zu können.

Karte Nepal

1. Tag: Kathmandu

2. Tag: Kathmandu

3. Tag: Kathmandu – Lukla (2800m) – Monjo (2835m)

4. Tag: Monjo – Namche Bazar (3440m)

5. Tag: Freier Tag in Namche Bazar (3440m) - Akklimatisationstag

6. Tag: Namche – Thame (3800m)

7. Tag: Thame – Khumjung (3790m)

8. Tag: Khumjung – Tengboche (3867m) / Deboche (3710m)

9. Tag: Deboche – Dingboche (4350m)

10. Tag: Freier Tag in Dingboche – Akklimatisationstag

11. Tag: Dingboche – Lobuche (4930m)

12. Tag: Lobuche – Kala Pattar (5643m) – Gorak Shep (5200m)

13. Tag: Gorak Shep – Everest Base Camp – Lobuche (4930m)

14. Tag: Lobuche – Pangboche (3930m)

15. Tag: Pangboche – Phortse (3810m)

16. Tag: Phortse - Namche

17. Tag: Namche Bazar - Lukla

18. Tag: Flug nach Kathmandu

19. Tag: Kathmandu

20. Tag: Kathmandu - Rückflug

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressionen