den KaukasusKirgisistanTibet und BhutanNepalVietnamLaosKambodschaMadagaskarÄthiopienden Sudanden SüdsudanKeniaUgandaTansaniaSambiaNamibiaBotswanaSüdafrika, Lesotho und SwasilandBrasilienVenezuelaBolivienPeruEcuadordie Galapagos InselnCosta RicaHondurasGuatemalaKolumbienPatagonien
shows while page is loading
Trekking im Hochland von Äthiopien: Simien-Berge
  • Basisinformationen
  • Detailprogramm
  • Leistungen / Hinweise
  • Route

Basisinformationen

Dauer: 15 Tage
ab/bis: Addis Abeba
Preis(e): 

ab 3.200 EUR pro Person (bei 4 Personen)

ab 4.200 EUR pro Person (bei 2 Personen)

 

  • 8-tägige Trekkingtour in den grandiosen Simien-Bergen, eines der unberührtesten Bergmassive Afrikas. In der Simien Region gibt es mehrere Gipfel, die über 4000 Meter liegen. Sie besteigen den höchsten Berg Äthiopiens – Ras Dashen (4538m) – den fünfthöchsten Berg Afrikas

  • Während der Trekkingtour erwartet Sie ein unglaubliches Panorama von Hochplateaus, die von steil abfallenden Canyons und Erosionskegeln durchzogen sind. Die letzten Trekkingtage führen in sehr abgelegene und selten besuchte Gebiete

  • Exkursion zu den Wasserfällen des Blauen Nil und Besichtigung der Klöster am Tana-See

  • Besuch der christlich orthodoxen Zentren des Landes, mit seinen berühmten Felsenkirchen und Klöstern von Lalibela, die mehrere Jahrhunderte überdauerten und noch immer von Mönchen bewohnt sind sowie der alten Hauptstadt Äthiopiens - Gondar

Routenverlauf-Beispiel

1. Tag: Addis Abeba
Morgens Ankunft auf dem Flughafen in Addis Abeba, der Hauptstadt Äthiopiens. Begrüßung am Flughafen durch die Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Anschließend starten Sie zu einer Stadtrundfahrt durch die Hauptstadt, auf der Sie u. a. den größten Freiluftmarkt von ganz Afrika besuchen, das Nationalmuseum mit seinen berühmten prähistorischen Funden besichtigen und die Aussicht vom Mt. Entoto, dem Hausberg Addis Abebas genießen.

2. Tag: Addis Abeba – Bahir Dar
Morgens Flug von Addis Abeba nach Bahir Dar, am südlichen Ufer des 1860m hoch gelegenen Tana Sees. Anschließend Besuch der berühmten Wasserfälle des Blauen Nils. Auf einer Breite von 400m stürzen die Wassermassen ca. 45m tief in eine schmale Schlucht. Anschließend Bootsfahrt auf dem Tana See mit Besichtigung zweier Inselklöster. Übernachtung im Hotel direkt am See.

3. Tag: Bahir Dar - Gondar
Fahrt in nördlicher Richtung entlang des Tana Sees nach Gondar. Die berühmte äthiopische Königsstadt des 17. und 18. Jahrhunderts liegt auf einer Höhe von 2.300m. Nachmittags Besichtigung des kaiserlichen Palastbezirks (UNESCO Weltkulturerbe) und der Klosteranlage Debre Berhan Selassie mit wunderschönen Wand- und Deckenmalereien. Übernachtung im Hotel.

4. Tag: Gondar – Sanka Ber (Semien Nationalpark)
Fahrt von Gondar über Debark nach Sanka Ber inmitten der Semien Berge. Eine grandiose Landschaft tut sich vor unseren Augen auf, die wohl zu den schönsten und spektakulärsten der Welt gehört. Hier wird deutlich, warum dieses Land auch als „Dach Afrikas“ bezeichnet wird. Nachmittags kurze Erkundungstour zu einem markanten Felsabbruch. Mit etwas Glück können Sie Gelada Paviane beobachten. Übernachtung im Camp in ca. 3.250m Höhe.

5. Tag: Trekking Semien Nationalpark
Beginn der Wanderung durch den Simien Mountains Nationalpark. Entlang der Abbruchkante führt der Weg vorbei an einem Wasserfall (Deche Nedala), der 500m in die Tiefe stürzt. Ein kurzes Stück folgen Sie der Straße. Weiter durch Terrassenlandschaft mit intensiver Bewirtschaftung zum kleinen, traditionellen Ort Geech. Auf einem Plateau in 3600m Höhe liegt das Camp.

6. Tag: Trekking Semien Nationalpark
Vormittags wandern Sie über das Plateau durch einen Wald von Riesen-Lobelien bis zum Aussichtsgipfel Imet Gogo (3926m) mit phantastischer Sicht auf die umliegenden Gipfel Bwahit (4430m), Ras Dashen (4544m) und in die Schluchten der Simien Berge. Sie queren ein Tal und steigen auf zum Gipfel Inatye (4070m). Mit etwas Glück sieht man in dieser Region den abessinischen Steinbock, Gelada Paviane und Lämmergeier. Anschließend Abstieg auf schmalem Pfad entlang der Abbruchkante des Plateaus zum Camp Chennek (3628m)

7. Tag: Trekking Semien Nationalpark
Morgens Aufstieg mit phantastischer Aussicht zum Bwahit Pass. In dieser Gegend treffen Sie auf Gruppen von Gelada Pavianen und mit Glück auch auf die seltenen, abessinischen Steinböcke. Langer Abstieg auf einem Grat durch Terrassenlandschaft und der Ortschaft Chiro Leba hinunter zum Tal des Meshea Wenz Fluss (2790m). Aufstieg bis zur Ortschaft Ambiqo zum gleichnamigen Camp (3120m).

8. Tag: Besteigung Ras Dashen (4544m)
Besteigung des Ras Dashen, der höchste Gipfel in Äthiopien und der fünfthöchste Gipfel Afrikas. Langsamer Anstieg durch phantastische Landschaft mit Riesen-Lobelien hinauf zum höchsten Punkt der Semien Mountains. Sie müssen über 1400 Höhenmeter im Aufstieg bewältigen. Die letzten Höhenmeter müssen im leichten Klettern bewältigt werden. Spektakulärer Ausblick vom Gipfel. Auf gleichem Weg Abstieg zum Camp in Ambiqo.

9. Tag: Trekking Semien Nationalpark
Heute steht eine lange Etappe (ca. 25km) von Ambiqo nach Sona auf dem Programm, welche wir auf dem Rücken von Maultieren in ca. 6h bewältigen. Wer möchte, kann das nächste Camp auch erwandern. Der Weg führt durch die einzigartige Berglandschaft mit intensiver Bewirtschaftung und etliche Ortschaften in nordwestlicher Richtung nach Sona über den Arkawazie-Pass (3700m). Vom Camp (3010m) unterhalb der Ortschaft Sona genießen Sie einen phantastischen Sonnenuntergang.

10. Tag: Trekking Semien Nationalpark
Heute steht eine kürzere Etappe auf dem Programm. Sehr steiler Abstieg in das sog. "Low Land" ins Tal des Asiya Wenz Fluss. Möglichkeit zum Baden. Am frühen Nachmittag erreichen Sie das Camp in der Ortschaft Mekarebya (1950m).

11. Tag: Trekking Semien Nationalpark
Erneuter Abstieg ins Tal mit Flussquerung. Anschließend langer steiler Aufstieg bis zur Ortschaft Hawaza. Der Weg führt vorbei an einem markanten Felsen zum Camp in Mullit, einem kleinen Gehöft auf einem Grat.

12. Tag: Trekking Semien Nationalpark - Gondar
Morgens leichte, 2-stündige Wanderung nach Adi Arqay. Ende der Trekkingtour. Transfer mit Fahrzeugen nach Gondar. Entspannen von den Anstrengungen der Trekkingtour im Hotel.

13. Tag: Gondar - Lalibela
Morgens Transfer zum Flughafen und Flug von Gondar nach Lalibela, die ehemalige Hauptstadt mit dem damaligen Namen Roha, einer im Mittelalter gegründeten Dynastie. Transfer vom Flughafen zum Hotel. Anschließend Besichtigung der faszinierenden Felsenkirchen, deren turmartige Gebäude teils in tiefen Gräben und großen Höhlen aus dem Stein geschlagen wurden und in ihrer Perfektion einzigartig sind. Übernachtung im Hotel (2 Nächte).

14. Tag: Lalibela
Am Vormittag geht es auf dem Rücken eines Maultiers zur Asheten Mariam Kirche, wunderschön in den Bergen gelegen mit herrlichen Ausblicken. Rückkehr gegen Mittag. Anschließend Besichtigung der restlichen Felsenkirchen in Lalibela.

15. Tag: Lalibela - Addis Abeba
Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen von Lalibela und Flug nach Addis Abeba. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Abschiedsessen in einem traditionellen Restaurant in Addis Abeba, wo Sie eine Auswahl an typischen äthiopischen Speisen probieren können. Übernachtung im Stadthotel.

16. Tag: Addis Abeba
Transfer zum Flughafen oder Anschlussprogramm.

Eingeschlossene Leistungen

  • Rundreise und Transfers laut Programm
  • Inlandsflüge Addis - Bahir Dar, Gondar - Lalibela, Lalibela - Addis Abeba
  • Hotelübernachtungen im Doppelzimmer
  • Alle Nationalpark-, Camping- und Eintrittsgebühren
  • Fahrten im Geländewagen/Bus mit Fahrer
  • Bootstour auf dem Tana See
  • Bergführer mit Begleitmannschaft inkl. Campingausrüstung und Maultieren
  • Übernachtungen in 2-Personen-Zelten während der Trekkingtour
  • deutschspr./englischspr. Reiseleiter
  • Vollverpflegung während der Rundreise, inkl. Frühstück in Addis Abeba

Hinweise

Anforderung:
Komfortverzicht, gute Kondition, Höhenverträglichkeit, Trekkingerfahrung. Flexibilität, Toleranz und kulturelles Interesse werden erwartet.

Eine sehr gute körperliche Verfassung und Trittsicherheit ist für die Trekkingtour absolut notwendig. Die täglichen reinen Wanderzeiten liegen zwischen 5 Std. bis 10 Std. Übernachtet wird während der Trekkingtour in Zelten. Das Gepäck wird von Maultieren getragen.
 
Die touristische Infrastruktur in Äthiopien ist nicht mit jener in Kenia oder Tansania vergleichbar, so dass diese Reise einen gewissen Pioniercharakter hat.
Außerhalb von Addis Abeba entsprechen die Hotels nicht europäischem Standard!
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass es durch widrige Verhältnisse, schlechtes Wetter, organisatorische Probleme etc. zu Verzögerungen oder Programmänderungen kommen kann. Diese Änderungen obliegen dem Veranstalter vor Ort.

Bitte beachten Sie, dass die im Reisepreis inkludierten Inlandsflüge nur in Verbindung mit einem Langstreckenflug bei Ethiopian Airlines gelten.
 

 

1. Tag: Addis Abeba

2. Tag: Addis Abeba - Flug nach Bahir Dar

3. Tag: Bahir Dar- Gondar

4. Tag: Gondar - Sanka Ber (Semien Nationalpark)

5. Tag: Trekking Simien Nationalpark

6. Tag: Trekking Simien Nationalpark

7. Tag: Trekking Simien Nationalpark

8. Tag: Besteigung Ras Dashen (4.538m)

9. Tag: Trekking Simien Nationalpark

10. Tag: Trekking Simien Nationalpark

11. Tag: Trekking Simien Nationalpark

12. Tag: Gondar

13. Tag: Gondar - Flug nach Lalibela

14. Tag: Lalibela

15. Tag: Lalibela - Flug nach Addis Abeba

Impressionen